Logo der Universität Wien

Erasmus Programm Schweighofer (vormals "Computers and Law")

Das Erasmus Programm von ao. Prof. Schweighofer besteht seit 1995 und umfasst derzeit 10 Partneruniversitäten; bevorzugt mit Universitäten, die ein Institut/Zentrum im Fach Rechtsinformatik vorweisen können (siehe Liste unten).

Die Absolvierung von Lehrveranstaltungen im Fach Rechtsinformatik/Computer & Recht ist nicht Voraussetzung; StudentInnen mit diesem Spezialisierungswunsch werden aber bevorzugt aufgenommen.

Studienjahr 2017/18

Informationsblatt Version September 2017

Bewerbung für Restplätze für das Studienjahr 2017/18 bitte 

ab 15. September bis 15. Oktober 2017

Abgabe beim Studienservicecenter, Schalter 2 während der Öffnungszeiten bzw. Einwurf eine "Box" bei Schalter 2!

Wichtig: Registrierung als Bewerber auf der Erasmus Website der Universität Wien: https://erasmus.univie.ac.at/site/home

Wegen der "Moodle-Probleme" bitte vorab keine Online-Bewerbung" bevorzugt!

 Details: Homepage Erasmus UniWien

Öffnet einen externen Link in einem neuen Fenstererasmus.univie.ac.at
(bitte Suche auf Rechtswissenschaften / Volltextsuche: Schweighofer einschränken!).

Praktika in der Europäischen Kommission

Wir helfen Ihnen bei der Bewerbung für Stages (Praktika) in der Europäischen Kommission, insbes. Juristischer Dienst: http://ec.europa.eu/stages/index_de.htm (Dr. Erlbacher).

Weitere Informationen

Doctoral Programmes des European University Institute

Wir bitten eine Unterstützung für Bewerbungen bei Doctoral Programmes des European University Institute http://www.eui.eu/Home.aspx (Prof. Dr. Sator) an!

Weitere Informationen

Law&ICT Virtual Campus

Im Rahmen des  LEFIS LL.M. Law&ICT Virtual Campus    http://www.lefis.org bzw. http://courses.lefis.unizar.es/ können Sie an einem  Master Programme in Legal Informatics (Prof. Dr. Galindo) teilnehmen. Dieser LEFIS Master bietet eine einzigartige Kombination von Präsenzlehrveranstaltungen & E-Learning in den jeweiligen Partneruniversitäten (daher sog. virtueller Campus).

LL.M. (Rechtsinformatik) - EULISP

Wir beraten Sie bei einer angedachten Teilnahme am  EULISP LL.M. Programm   http://www.eulisp.de  (Prof. Dr. Forgo) als Gründungsmitglied der EULISP-Gruppe. Ein Teil des Studiums könnte auch in Wien absolviert werden.

Studienplätze

Oslo

4 Plätze (5 Monate)

Tübingen

2 Plätze (4 Monate)

Zaragoza

4 Plätze (5 Monate)

Rotterdam

2 Plätze (4 Monate)

Namur

1 Platz (4 Monate)

Hannover

3 Plätze (4 Monate)

Rovaniemi

1 Platz (5 Monate)

Vilnius

1 Platz (5 Monate)

Pecs

2 Plätze (5 Monate)

Istanbul Aydin Universitesi

Istanbul  4 Plätze (10 Monate)

http://www.aydin.edu.tr/index_eng.asp

 

Einige der genannten Universitäten bieten ergänzend LL.M.-Programme in Rechtsinformatik an. Da postgraduale Studien nicht vom Erasmusprogramm umfasst sind, kann ein solcher LL.M. nur - nach individueller Vereinbarung - neben einem Erasmusaufenthalt im Doktorratstudium absolviert werden. Damit kann vermieden werden, dass das LL.M.-Programm bezahlt sowie auf das Erasmus-Stipendium verzichtet werden muss. Derzeit kommen für einen derartigen Erasmusaufenthalt die Universitäten Stockholm und Hannover in Betracht.

Nach Maßgabe freier Plätze werden auch Studierende der Wirtschaftsinformatik mit Interesse an der Rechtsinformatik berücksichtigt.

Besonderheiten des Learning Agreements für dieses Programm

Sofern Sie bereit sind, in Ihr Learning Agreement Lehrveranstaltungen zum Thema "Computer und Recht" aufzunehmen, wird Ihre Bewerbung bevorzugt behandelt.

Anders ausgedrückt: All jene Studierende, die Rechtsinformatik-Lehrveranstaltungen besuchen wollen, werden zunächst berücksichtigt. Bleiben dann noch Plätze frei, werden auch jene Bewerbungen bearbeitet, die keine "Computer und Recht" Lehrveranstaltungen beinhalten.

Was sonstige Anforderungen und Abläufe betrifft, verweisen wir auf die Website „Erasmus am Juridicum Wien“ unter www.univie.ac.at/erasmlaw

Arbeitsgruppe Rechtsinformatik
Abteilung für Völkerrecht und Internationale Beziehungen
Universität Wien

Schottenbastei 10-16/2/5
1010 Wien
T: +43 1 4277-35305
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0